top of page

Mal- und Gestaltungstherapie

"Das Anschauen und Verfertigen der inneren Bilder bedeutet das Lebendigmachen der Seele!"

C.G.Jung

Die Mal und Gestaltungstherapie (MGT) ist ein psychodynamisches Therapieverfahren, nach C.G. Jung in welchem bildnerische Gestaltungen einen zentralen Stellenwert einnehmen.

Seit der Entdeckung der Höhlenzeichnungen , welche bis zu 60.00 Jahren zurückliegen, wissen wir, dass Menschen ihre Erlebnisse in Bildern mitteileilen.

Mal und Gestaltungstherapie ist eine bewährte Methode um Kontakt zum Unbewussten, sprich zu den inneren Bildern zu finden.

Das kreative Gestalten bietet eine gute Möglichkeit, um Kopf und Verstand zu umgehen und Kontakt zu den Gefühlen, die im Inneren schlummern, aufnehmen zu können.

Bilder und Gestaltungen hinterlassen einen tieferen Eindruck als Worte. Sie sind der Ausdruck von Emotionen, Erfahrungen, Sehnsüchten und Visionen.

Sie spiegeln sowohl Krisen und Belastungen, als auch Ressourcen wieder und zeigen Möglichkeiten auf, wie man Symptome mindern und beseitigen kann.

Im therapeutischen Setting werden über Gespräche Bildsymbole entschlüsselt, welche wichtige Hinweise  über biographische Erfahrungen und die daraus resultierenden Verhaltensweisen, Einstellungen, Wünschen, Sehnsüchten  und Sichtweisen geben.

Diese werden zunächst anhand von Bildern und Gestaltungen zum Ausdruck gebracht. In einem nächsten Schritt werden sie dann in das bewusste Alltagsleben integriert.

In der Mal und Gestaltungstherapie arbeite ich mit einem reichhaltigen Angebot an Materialien (z.B. Farben, Stifte, Pinsel, Ton, Collagematerial).

Zusätzlich setze ich im therapeutischen Setting Imaginationsreisen, Aufstellungsarbeit und Märchenarbeit ein.

"Das Unbewusste ist gewissermaßen der Mutterboden, aus dem Bewusstsein wächst." C. G. Jung​

Die Mal- und Gestaltungstherapie lässt diese inneren Bilder durch Gestaltung sichtbar werden.

In uns ist alles Erlebte abgespeichert.  Angefangen von Lösungsstrategien, Ressourcen, Mustern, Prägungen, und Glaubenssätzen. 

  • Bilderwelten können genutzt werden um Ressourcen zu entdecken, Selbstheilungskräfte zu aktivieren, und Glaubensmuster und Muster gegebenenfalls zu ändern.

  • zusätzlich zur Gestaltung bietet das Gespräch eine Hilfestellung in der Umsetzung neu erlernter Handlungsstrategien.

Die mal- und gestalterische Selbsterfahrung dient dazu, immer mehr "der zu werden, wer wir wirklich sind", um so mehr Leichtigkeit ins alltägliche Leben zu bringen.

IMG_3295.JPG
IMG_3296.JPG

Für wen ist Mal- und Gestaltungstherapie geeignet ?

Manchmal fehlen uns die Worte, um das auszudrücken, was uns gerade am Herzen liegt!

In der Mal- und Gestaltungstherapie haben wir das kreative Material als passendes Ausdrucksmittel zur Verfügung.

Die Maltherapie  ist geeignet für psychisch gesunde Menschen in für sie schwierigen Lebenssituationen, als Selbsterfahrung, oder als  lebensbegleitende Maßnahme bei Lebensumbrüchen und -Veränderungen.

 

Eine mal- und gestaltungstherapeutische Einzelselbsterfahrung ersetzt allerdings keine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung.

WICHTIG! Für so einen Selbsterfahrungsprozess sind keine künstlerischen Begabungen oder Vorkenntnisse notwendig!

Einzig die Freude am TUN ist beim Wiederentdecken der eigenen Kreativität förderlich!

 

bottom of page